Audio

Hier ein paar kleine Audio-Clips von Live-Auftritten. Da unser Toningenieur immer nur der kleine, rote Aufnahmeknopf am MiniDisc-Recorder war, klingt’s natürlich nicht ganz so professionell, wie wenn wir einen großen roten Knopf gehabt hätten…

Viel Spaß!

The Lone (Ar-)Ranger Goes Sax Mad!

Eines unserer neusten Stücke für unsere klassikophile, aber nicht humorophobe Zuhörerschaft.

Sax in the City

Unser erstes Salsa-Stück im Repertoire, und ein grooviges dazu! Colin Crabb’s Originalkomposition erinnert ein bisschen an die Titelmelodie einer bekannten TV-Serie ähnlichen Namens – daher auch der augenzwinkernde Titel.

Nice work (if you can get it)

Das kommt zur Abwechslung ganz frisch aus dem Probenraum und hat noch keine Bühnenluft geschnuppert. Der satte Baß kommt übrigens nicht nur von Robert, sondern auch von – jawohl! – Christians Kontrabass. Bewährt swingend arrangiert von Bill Holcombe könnte das Gershwin-Stück durchaus eins unserer Lieblinge werden…

That’s a plenty

Eines unserer derzeitigen Lieblinge: Schmissiges Arrangement (Paul Nagle) des Klassikers von Lew Pollack.

Puttin‘ on the Ritz

Genau: eines von den sagenumwobenen „Bleistiftstückln„!

Oh Lady Be Good!

Ein Gershwin-Stück, arrangiert von Art Marshall. Hat ein kniffliges Sopransaxophon-Solo.

A Suite for Saxophones

Eine Originalkomposition für Saxophonquartett von Trevor Ford. Wir zählen es zu den „klassischen“ Stücken, obwohl wir es eigentlich zu den „witzigen“ packen müssten. Zu hören ist ein Ausschnitt aus dem dritten Satz, Allegro.

 
Scroll Up